Nerven wie Drahtseile

Nerven wie Drahtseile

Es ist nicht immer das große Ganze, das im Sport den Unterschied macht. Meist sind es einzelne Momente, entscheidende Phasen, die Siege von Niederlagen trennen. Im Moment scheint die Landesligatruppe aus Gersweiler diese Momente für sich nutzen zu können. Beim 9:5-Sieg bei der SG Bous-Elm – übrigens der vierte in Folge – gewann der TTC alle Fünf-Satz-Einzel.

Nach 2:1-Führung nach den Doppeln glichen die Hausherren zunächst zum 3:3 aus, ehe Hagen, Frank, Olli und Charles die Vorentscheidung besorgten. Mit Philipps kämpferischer Glanzleistung (Spiel gedreht nach 0:2, 6:10) und Joes souveräner Vorstellung machte der Tabellendritte den Deckel drauf.

Weniger kaltschnäuzig präsentierte sich parallel die Zweite in der Kreisliga Südsaar beim TTC Köllerbach. Seit den Doppeln lief Gersweiler einem Rückstand hinterher. Dabei hätte vor allem Stefan, der für Christian am vorderen Paarkreuz spielte und zweimal im Entscheidungssatz verlor, einen Erfolg verdient gehabt. Am Ende ging der 9:5-Heimsieg für die bislang in der Liga unter Wert verkauften Köllerbacher in Ordnung.

Die Senioren bleiben derweil in der Kreisliga das Maß der Dinge. Nach dem 9:3 gegen den Polizei SV Saarbrücken steht Gersweiler mit 14:0 Punkten an der Spitze. Die Jugend verlor zu Hause mit 2:8 gegen Quierschied.

Jan Morawski

Schreibe einen Kommentar